Marc d`Andrea wird neuer Landestrainer Beach

WVV-Präsident Hubert Martens und Sportdirektor Wolfgang Schütz sind zufrieden. „Wir können die durch den Weggang von Ralph Bergmann entstandene Lücke wieder schließen.“ Marc d’Andrea heißt der ‚Neue‘ und wird ab Mitte Juli seine Tätigkeit als Landestrainer Beach im WVV aufnehmen.


D‘Andrea ist gebürtiger Westfale und kehrt nach einigen Stationen im In- und Ausland zurück nach Nordrhein-Westfalen.
Seine Affinität zum Beachvolleyball stellte er schon als Trainer bei der ‚Beach-Academy‘ unter Beweis. Aus dieser Zeit kennt er auch den heutigen WVV-Beachwart Björn Thönes.
Seine sportliche Ausbildung führte ihn zunächst nach Köln zur Deutschen Sporthochschule. Dort absolvierte er sein Bachelorstudium und war parallel als Co-Trainer beim Zweitligisten SnowTrex Köln aktiv.
Anschließend wechselte er zur Uni Bayreuth, wo er sein Masterstudium mit einer Arbeit zum Fördersystem im deutschen Volleyball abschloss. Als Co-Trainer beim Bundesligisten Straubing konnte d’Andrea Erstligaluft schnuppern.
Wesentliche Aufgabenfelder für den 32-jährigen werden die Entwicklung eines Beachvolleyballkonzeptes für den WVV sowie die Mitarbeit am Bundesstützpunkt Münster sein.
„Mit dem Start noch im Juli kann Sportdirektor Wolfgang Schütz unseren neuen Landestrainer Beach Marc d’Andrea sehr gut in die WVV-Strukturen einarbeiten, zumal er durch die Corona-bedingten Verschiebungen sogar noch einen wichtigen Teil der Beachsaison 2020 mitbekommen wird.
Zudem wird er sich bei den Lehrgängen seiner neuen Landestrainer-Kollegen Peter Pourie (weiblicher Bereich) und Oliver Gies (männlicher Bereich) einen Eindruck über den aktuellen hohen Leistungsstand im WVV-Leistungssport machen.“, so Hubert Martens.     

Update Corona: Lockdown in Gütersloh und Warendorf

Liebe Beach-Volleyballer,

nach Rücksprache mit dem Landessportbund NRW hat das Präsidium des WVV folgendes entschieden:

  • Vorerst (aktuell bis zum 30.06.2020) dürfen keine Turniere in den Kreisen Gütersloh und Warendorf stattfinden
  • SpielerInnen aus den beiden oben genannten Kreisen dürfen nur nach Rücksprache mit dem örtlichen Ordnungs-/Gesundheitsamt teilnehmen.
  • SpielerInnen mit aktuell negativem Testergebnis dürfen spielen

Diese Regelung gilt ab dem 30.6. nur noch für den Kreis Gütersloh!

Westdeutsche Jugend-Beachmeisterschaften werden verschoben

Eine Durchführung der Westdeutschen Jugend-Beachmeisterschaften an den beiden letzten Juni-Wochenenden ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht durchführbar. Dazu kommt, dass es wenige, in manchen Altersklassen keine Qualifikationsturniere für diese Meisterschaften gibt. Die WVJ hat daher beschlossen, dass

  1. die Westdeutschen Jugend-Beachmeisterschaften U14, U17 und U19 auf das Wochenende 8./9. August verschoben werden,
  2. die Westdeutschen Jugend-Beachmeisterschaften U16 und U18 auf das Wochenende 15./16 August verschoben werden,
  3. Meldeschluss für alle Turniere der 15. Juli 2020 ist,
  4. alle bereits gemeldeten Teams sich erneut anmelden müssen.

Die genauen Datierungen werden kurzfristig mit den Ausrichtern abgesprochen.

Darüber hinaus wurde vom Jugendbeachausschuss festgelegt:

  • Die Qualifikation soll – soweit möglich – weiterhin über Qualifikationsturniere erfolgen
  • Der Jugendbeachausschuss hält sich vor, Turniere bei großer Nachfrage zu erweitern, den Turniermodus zu ändern oder ein Qualifikationsturnier durchzuführen
  • Der zuständige Landestrainer soll vier Wildcards pro Turnier / Geschlecht vergeben können

Die Westdeutschen Jugend-Beachmeisterschaften werden in diesem Jahr (wie in vielen anderen LV) nicht als Qualifikationsgrundlage für die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft dienen. Sollten in diesem Jahr Deutsche Jugendmeisterschaften stattfinden, sollen nach Absprache mit der DVJ die zuständigen Landestrainer bis zu drei teilnehmende Teams nominieren können.

Über das genaue Vorgehen in den verschiedenen Altersklassen werden wir noch informieren!

Luis Kubo
Jugend-Beachwart

Update Corona, 04.06.2020

Liebe Beacher,

auf vielen Beachfeldern wird seit der Lockerung am vergangenen Wochenende wieder fleißig Beach-Volleyball gespielt. Die ersten Vereine möchten nun auch wieder Turniere innerhalb der WVV Beach-Tour anbieten. Der WVV hat nun beschlossen:

Vereine, die für ihr Turnier ein Hygiene- und Schutzkonzept nach § 2b CoronaSchVO erstellt haben, das vom zuständigen örtlichen Gesundheits-/Ordnungsamt genehmigt wurde, dürfen Turniere in diesem genehmigten Rahmen ausrichten.
Die Vereine tragen die Verantwortung, sich an die Regeln der CoronaSChVO zu halten und auch alle Konsequenzen, sollte es zu Beanstandungen kommen.

Einige Vereine sind schon sehr weit mit ihren Planungen. Erste Turniere werden an diesem Wochenende stattfinden. Aber die Behörden arbeiten nicht überall gleich und gleich schnell. Daher werden auch weiterhin Turniere nicht stattfinden können oder verschoben werden müssen. Wir hoffen auf euer Verständnis, dass Absagen teilweise auch sehr kurzfristig erfolgen.

Wir versuchen gemeinsam mit den Vereinen langsam wieder ein breiteres Angebot an Turnieren aufzustellen. Vereine, die interessiert sind, für die kommenden Wochen Turniere nachzumelden, können das jederzeit tun.

Wir bleiben optimistisch!

Björn Thönes
Beachwart

Update Corona: Deutsche Jugendmeisterschaften

Die DVJ hat für die aktuelle Saison den Turnierkalender angepasst.

Folgende Änderungen gibt es bei den Deutschen Jugend-Beachmeisterschaften 2020:

  • Die Deutsche U16-Beachmeisterschaft wird abgesagt
  • Der Bundespokal Beach wird abgesagt
  • Die Deutschen U15- und U17-Beachmeisterschaften werden in den August / September verschoben
  • Alle anderen Meisterschaften sollen wie geplant stattfinden

Alle Termine: http://www.volleyball-verband.de/de/jugend/beach/deutsche-beach-meisterschaften/informationen-2020/

Es wird aktuell an einer Anpassung der Durchführungsbestimmungen gearbeitet, die in Kürze veröffentlicht werden sollen.

Update 25.5.: Turniere und Corona

Liebe Beach-Volleyballer,

noch ist nicht sicher, wann unsere Beach-Volleyball Saison starten darf, aber wir sind sehr optimistisch, dass die Bälle bald wieder in gewohnter Weise fliegen dürfen.

Der VBA hat sich bereits Gedanken über die Anpassung der Durchführungsbestimmungen in der „Corona-Saison“ gemacht. Folgende Änderungen wird es diese Saison geben:

Westdeutsche Meisterschaften

  • Die Westdeutschen Meisterschaften werden nicht wie geplant auf dem Schlossplatz in Jülich stattfinden können. Der VBA prüft gerade alternative Standorte. Der Termin soll beibehalten werden.
  • Für die Zulassung zur Meisterschaft benötigt ein angemeldetes Team kein gemeinsames Turnierergebnis ab Kategorie A mehr (vorher 2)
  • Das Preisgeld für die Westdeutschen Meisterschaften wird auf 3.000,- Euro festgesetzt (vorher 5.000,- Euro)

Westdeutsche Mixed-Meisterschaft

  • Die Meisterschaft findet wie geplant auf der Anlage des VV Holzwickede statt
  • Das Preisgeld wird festgesetzt auf 300,- Euro (vorher 500,- Euro)

Westdeutsche Senioren-Meisterschaften

  • Die Meisterschaften werden auf das Wochenende 22./23. August verschoben. Ausrichter bleibt der Rumelnder TV

Westdeutsche Jugend-Meisterschaften

  • Die Westdeutsche U15-Vereinsmeisterschaft wird abgesagt
  • Für die Zulassung zur U19-Meisterschaft müssen angemeldete Teams keine zwei gemeinsamen Turniere mehr gespielt haben
  • Alle anderen Meisterschaften sollen wie geplant stattfinden

Premium Cups und A+ Turniere

  • Die Zulassung zu beiden Turnieren erfolgt nach dem Schlüssel: 1/4 DVV-, 3/4 WVV-Teams
  • Die Setzung erfolgt analog zur WDM
  • Das Preisgeld beträgt 2.500,- (statt 4.000,-) Euro bei Premium Cup und 1.500,- (statt 2.500,-) Euro bei A+ Turnieren
  • Schiedsrichter werden nur noch für die Finalspiele gestellt

Weitere Änderungen

  • Es werden in dieser Saison keine DVV Punkte für Turniere vergeben (Eine Ausnahme bilden evtl. die Senioren-Meisterschaften)
  • Für Mixed-Turniere der Kategorie C fällt die Zulassung nach Quotient weg
  • Vereine dürfen Turniere jederzeit mit einer Frist von 3 bzw. 4 Wochen vor Turnierbeginn nachmelden
  • Die Punkte aus 2019 werden in dieser Saison nicht verfallen, sondern mit allen in dieser Saison gesammelten Punkten mit in das kommende Jahr genommen

Es bleibt bis auf weiteres die Regelung bestehen, dass Teams ihre Teilnahme an einem Turnier bis zwei Tage vor Turnierstart ohne Einreichung eines Attests absagen können. Spieler, die sich krank fühlen DÜRFEN nicht an Turnieren teilnehmen.

Sobald Klarheit besteht, unter welchen Voraussetzungen Turniere in NRW angeboten werden dürfen, informieren wir euch sofort.

Wir hoffen weiterhin auf einen Turnierstart am kommenden Pfingst-Wochenende!

Björn Thönes
Beachwart

Informationen zu Beach-Turnieren / Corona

Liebe Beach-Volleyballer,

der Westdeutsche Volleyball-Verband hat bis auf Weiteres den gesamten Spielbetrieb ausgesetzt. Dieser Beschluss gilt ebenfalls für alle
Indoor-Beach-Volleyball Turniere sowie Beachligen, die im Rahmen der WVV Beach-Tour geplant sind.

Beachturniere im Freien werden vorerst noch nicht abgesagt.

Eine Entscheidung über die Durchführung der Premium Cups und anderer Innenstadtevents soll – analog zum Vorgehen des DVV – nach den Osterferien getroffen werden.

Für die kommenden Turniere hat der VBA aufgrund der aktuellen Situation folgende Neuregelung getroffen:
– Spieler können Turniere bis zwei Tage vor dem Turnier sanktionsfrei und ohne Abgabe eines Attest absagen
– Ausrichter können Turniere bis eine Woche vor Turnierbeginn ohne eine Angabe von Gründen sanktionsfrei absagen

Wir behalten die Situation weiterhin im Auge und sind im gegenseitigen Austausch mit dem DVV sowie anderen Landesverbänden.
Wir werden euch hier auf dem Laufenden halten.

Björn Thönes, Beachwart

Deutsche Snow-Volleyball-Meisterschaft 2020

Interessierte Spieler und Spielerinnen sind zu den Deutschen Snow-Volleyball Meisterschaften 2020 eingeladen.

Wann? 06.-08.03.2020
Wo? Kurpark Oberstaufen
Wer? 8 Teams pro Geschlecht
Wie? Die Anmeldung erfolgt über das DVV-Portal und ist ab sofort freigeschaltet.

Für die Anmeldung zu den Deutschen Snow-Volleyball Meisterschaften müssen die in den aktuellen Durchführungsbestimmungen ausgewiesenen Anmeldevoraussetzungen erfüllt werden.

Alle Informationen zum Regelwerk und der Zulassung sind ebenfalls in den Durchführungs-bestimmungen und HIER zu finden.
Der offizielle Meldeschluss ist Donnerstag, der 20.02.2020 12:00 Uhr.

Für Fragen steht Katharina Keller -Referentin Veranstaltungen Snow-Volleyball- gerne zur Verfügung: [email protected]  und Tel.: 069) 6980013.