Bever / Winterscheidt und Heisler / Guntermann werden Westdeutsche U17-Meister

Britt Heisler und Klara Guntermann von der DJK Tusa Düsseldorf holten sich am vergangenen Samstag in Dingden den Turniersieg und sind Westdeutsche U17-Beach-Volleyball Meister. Im Finale schlugen sie Prisca Jeschke und Josefine Olle (VCO Münster / RC Borken-Hoxfeld)- Platz 3 erspielten sich Hannah Mohr und Lisa Kienitz vom VV Schwerte.

Bei den Jungen setzten sich Len Bever und Julian Winterscheidt vom FC Junkersdorf gegen Jonah Juditzki und Leif Strecker vom VV Humann Essen durch. Platz 3 holten sich Moritz Schipp und Fabio Bertea von der DJK Tusa Düsseldorf.

DVV veröffentlicht Handlungsempfehlung für Hallen- und Beach-Volleyball

Der Deutsche Volleyball-Verband hat Handlungsempfehlungen Handlungsempfehlungen zum Thema „Zurück zum Volleyballspiel“ im Amateurbereich unter Berücksichtigung von Schutz- und Hygienemaßnahmen (Hallen- und Beach-Volleyball) erstellt und nun veröffentlicht.

Die Handlungsempfehlungen „Zurück zum Volleyballspiel“ liefern Orientierung, um die entsprechenden Schlussfolgerungen für die lokale Ausgestaltung gemeinsam mit den örtlichen Behörden ableiten zu können und soll so eine spezifische Ausarbeitung an jedem einzelnen Standort erleichtern. Der Trainings- und Spielbetrieb für die kommende Saison 2020/2021 wird möglicherweise nur unter bestimmten Umständen und der Einhaltung gewisser Schutz- und Hygienebestimmungen möglich sein. Darauf möchten wir unsere Mitglieder, Volleyballvereine und Volleyballer/innen vorbereiten und sensibilisieren. Über allem steht die Gesundheit aber die gemeinsame Absicht, dem deutschen Volleyball in diesen schwierigen und ungewissen Zeiten der Corona-Pandemie eine rasche Rückkehr zu einem an die Umstände angepassten Normalbetrieb zu ermöglichen und eine ermutigende Perspektive aufzuzeigen.

Hier geht es zu den Handlungsempfehlungen: http://www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2020/april/dvv-uebergangsregeln/

Erweiterung des Teilnehmerfeldes bei den WVJ Beachmeisterschaften

Liebe Beach-Volleyballer, liebe Eltern,

aufgrund der besonderen Umstände in dieser Saison, der Verschiebung der Jugend-Beachmeisterschaften und vor allem der hohen Meldezahlen in einigen Altersklassen hat sich der Jugendbeachausschuss in Absprache mit den entsprechenden Ausrichtern dazu entschlossen, die folgenden Meisterschaften von dem ursprünglich geplanten Teilnehmerfeld mit 16 Teams zu erweitern:

  • U16 weiblich/männlich auf 24 Teams
  • U17 weiblich auf 20 Teams
  • U18 männlich auf 24 Teams

Die jeweilige Erweiterung ist abhängig von den Meldezahlen zu Meldeschluss und den vorhanden Spielfeldern beim jeweiligen Ausrichter. Der Jugendbeachausschuss möchte mit dieser Maßnahme nach einer ungewöhnlichen Beachsaison möglichst vielen jugendlichen Beachvolleyballern ein Highlight bieten.

Eine Übersicht findet ihr hier in den News weiter unten.

Viele Grüße!

Thorsten Rathjen
stellv. Jugendbeachwart

Sparkassen Beach-Cup 2020

Der Sparkassen Beach Premium Cup findet auch im Corona Jahr 2020 – neu datiert vom 15.08. bis 16.08.20 – in Coesfeld statt. Der Ausrichter, die SG Coesfeld, freut sich, dass unter Einhaltung des Hygienekonzepts die Veranstaltung im ähnlichen Umfang wie die letzten Jahre mit bis zu 300 Zuschauern stattfinden lassen kann. 

Meldungen sind noch bis zum 3. August um 12:00 Uhr möglich. Der Premium Cup in Coefeld ist damit in diesem Jahr das einzige hochklassige Turnier der WVV Beach-Tour. Folglich wird auch die Creme de la Creme des westdeutschen Beach-Volleyballs erwartet, die sich in Coesfeld die letzten wichtigen Punkte für die Westdeutschen Meisterschaften holen können.

Für das leibliche Wohl ist das ganze Wochenende gesorgt.

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/premiumcupcoesfeldhttps://instagram.com/sparkassen_beachcup?igshid=vwx95wrgtnv1

Informationen zu den Westdeutschen Meisterschaften 2020

Die mit Verspätung gestartete Beach-Volleyball Saison ist mittlerweile in vollem Gange und viele Teams versuchen sich für die verschiedenen Meisterschaften zu qualifizieren.

Da in dieser verkürzten Saison einiges anders ist als geplant und wir viele Anfragen bekommen, möchten wir hier kurz die Regeln der verschiedenen Meisterschaften skizzieren:

Westdeutsche Jugend-Beachmeisterschaft U14 in Bocholt

  • Datum: 9. August
  • Meldeschluss war am 15. Juli 2020
  • Zulassung: 3. August. Es zählen die in dieser Saison erspielten WVV und WVJ Punkte.
  • Anzahl Teams: 32 Teams

Hinweis: Zusätzlich zur Ausrichter-Wildcard dürfen bis zu drei Wildcards vom zuständigen Landestrainer vergeben werden.

Westdeutsche Jugend-Beachmeisterschaften U16 in Essen und Duisburg

  • Datum: 15. August
  • Meldeschluss war am 15. Juli 2020
  • Zulassung: 10. August. Es zählen die in dieser Saison erspielten WVV und WVJ Punkte.
  • Anzahl Teams: Die Meisterschaften wurden erweitert auf 24 Teams je Geschlecht

Hinweis: Zusätzlich zur Ausrichter-Wildcard dürfen bis zu drei Wildcards vom zuständigen Landestrainer vergeben werden.

Westdeutsche Jugend-Beachmeisterschaften U17 in Dingden

  • Datum: 8. August
  • Meldeschluss war am 15. Juli 2020
  • Zulassung: 3. August. Es zählen die in dieser Saison erspielten WVV und WVJ Punkte.
  • Anzahl Teams: Auf Grund der Nachfrage wurde die Meisterschaft für die Mädchen auf 20 Teams erweitert. Das Turnier für die Jungs wird wie geplant mit 16 Teams durchgeführt.

Hinweis: Zusätzlich zur Ausrichter-Wildcard dürfen bis zu drei Wildcards vom zuständigen Landestrainer vergeben werden.

Westdeutsche Jugend-Beachmeisterschaften U18 in Bocholt

  • Datum: 16. August
  • Meldeschluss war am 15. Juli 2020
  • Zulassung: 10. August. Es zählen die in dieser Saison erspielten WVV und WVJ Punkte.
  • Anzahl Teams: Auf Grund der Nachfrage wurde die Meisterschaft für die Jungen auf 24 Teams erweitert. Das Turnier für die Jungs wird wie geplant mit 16 Teams durchgeführt.

Hinweis: Zusätzlich zur Ausrichter-Wildcard dürfen bis zu drei Wildcards vom zuständigen Landestrainer vergeben werden.

Westdeutsche Jugend-Beachmeisterschaften U19 in Brühl

  • Datum: 9. August
  • Meldeschluss war am 15. Juli 2020
  • Zulassung: 3. August. Es zählen die in dieser Saison erspielten WVV und WVJ Punkte.
  • Anzahl Teams: 16 Teams je Geschlecht
  • Zulassungsvoraussetzungen: Angemeldet Teams müssen in diesem Jahr keine gemeinsame Turnierwertung haben

Hinweis: Zusätzlich zur Ausrichter-Wildcard dürfen bis zu drei Wildcards vom zuständigen Landestrainer vergeben werden.

Westdeutsche Mixed-Meisterschaft 2020 in Holzwickede

  • Meldeschluss: Montag, 3. August, 12:00 Uhr
  • Zulassung Montag, 10. August
  • Zulassungsvoraussetzungen: Angemeldete Teams müssen in diesem Jahr keine gemeinsame Turnierwertung haben

Hinweis: Für die Zulassung gelten die aktuellen Ranglistenpunkte zum Zeitpunkt der Zulassung. Der Punkteübertrag (30%) aus 2019 verfällt in diesem Jahr nicht.

Westdeutsche Meisterschaften 2020 in Jülich

  • Meldeschluss: Montag, 17. August, 12:00 Uhr
  • Zulassung: Montag, 24. August
  • Anzahl Teams: 12 Frauen und 16 Männerteams
  • Zulassungsvoraussetzung: Angemeldete Teams müssen in diesem Jahr keine zwei gemeinsamen Turnierwertungen haben

Hinweis: Für die Zulassung gelten die aktuellen Ranglistenpunkte zum Zeitpunkt der Zulassung. Der Punkteübertrag (30%) aus 2019 verfällt in diesem Jahr nicht.

Das Beach-Wochenende in Düsseldorf

Am Freitag meldet sich die deutsche Tour zurück. Ab 14:00 Uhr erfolgt der erste Aufschlag auf der Road to Timmendorfer Strand, Samstag greifen auch die Nationalteams um Olympiasiegerin Laura Ludwig im Feld der Top-Teams an. Alle Fans können sowohl im TV als auch im Stream live dabei sein. Mit dem neuen Podcast „Shorts“ von Julius Brink bleibt auch der reine Hörgenuss nicht aus.

TV: SPORT1 überträgt Samstag und Sonntag

TV-Partner der Tour ist SPORT1 und zeigt sowohl Samstag als auch Sonntag Beach-Volleyball live. Ab 18:00 Uhr startet am Samstag die Übertragung live im Free-TV (ein Spiel). Bereits 17 Uhr beginnt am Sonntag die Berichterstattung im TV (zwei Spiele), inkl. Vor- und Nachberichten. Kommentiert wird von Dirk Berscheidt, der an seiner Seite Julius Brink, Olympiasieger von 2012, begrüßt.

Weitere Infos hier: http://www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2020/juli/beach–alle-sender–alle-streams-/

Westdeutsche Meisterschaften 2020 finden in Düren statt

Kreis Düren. Der Kreis Düren unterstützt den Westdeutschen Volleyballverband (WVV) bei der Rückkehr zur Normalität: So sollen die besten Teams des Verbandes am Wochenende 29. und 30. August zum vierten Mal in Folge im Kreis Düren um die Westdeutsche Beach-Volleyballmeisterschaft kämpfen. Allerdings nicht mehr in der Arena auf dem Jülicher Schlossplatz, sondern in Düren auf der Beach-Volleyballanlage des Dürener TV, also in einem sehr viel kleineren Rahmen.

„Wir sind uns der Herausforderung bewusst. Deshalb haben wir diese umzäunte und damit geschützte Sportanlage gewählt. Dort werden wir auch deutlich weniger Zuschauer hineinlassen“, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn, der den DKB-Beach-Cup im Jahr 2002 anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Kreises ins Leben gerufen hatte. Da die namensgebende Dürener Kreisbahn inzwischen Geschichte ist, übernimmt deren Nachfolgerin, die Rurtalbus GmbH, die Rolle des Hauptsponsors. Bei der 19. Auflage gewinnen die Turniersieger nun den Rur-Cup.

Landrat Wolfgang Spelthahn und WVV-Präsident Hubert Martens unterzeichneten am Mittwoch in Düren die Verträge zur Turnierausrichtung in diesem und im nächsten Jahr. „Das ist für uns ein immens wichtiges Ereignis. Die Aktiven freuen sich riesig, dass wir ihnen ab Anfang Juli wieder eine Turnierserie anbieten“, strahlte der Präsident nach der Unterschrift. WVV-Beachwart Björn Thönes sprach derweil von „einem riesigen Glücksfall für uns“. Nun würden bis eine Woche vor dem Finale in Düren Qualifikationsturniere in geschlossenen Anlagen stattfinden. „Toll, denn für die Top-Teams ist das Finale im Kreis Düren der Höhepunkt ihres Sportjahres“, wusste Turnierdirektor Bernd Werscheck mit Blick auf die letzten drei Jahre zu berichten: „Die Sportler schätzen den herzlichen, wertschätzenden Empfang und die besondere Turnieratmosphäre.“

Nun hoffen alle, dass dem Coronavirus in den nächsten Wochen in Deutschland kein wirkliches Comeback gelingt, damit die 19. Auflage des Rur-Beach-Cups wie erhofft im kleineren Rahmen stattfinden kann, um dann im Folgejahr zum 20. Jubiläum als Zuschauermagnet in die Jülicher Innenstadt zurückzukehren.

Marc d`Andrea wird neuer Landestrainer Beach

WVV-Präsident Hubert Martens und Sportdirektor Wolfgang Schütz sind zufrieden. „Wir können die durch den Weggang von Ralph Bergmann entstandene Lücke wieder schließen.“ Marc d’Andrea heißt der ‚Neue‘ und wird ab Mitte Juli seine Tätigkeit als Landestrainer Beach im WVV aufnehmen.


D‘Andrea ist gebürtiger Westfale und kehrt nach einigen Stationen im In- und Ausland zurück nach Nordrhein-Westfalen.
Seine Affinität zum Beachvolleyball stellte er schon als Trainer bei der ‚Beach-Academy‘ unter Beweis. Aus dieser Zeit kennt er auch den heutigen WVV-Beachwart Björn Thönes.
Seine sportliche Ausbildung führte ihn zunächst nach Köln zur Deutschen Sporthochschule. Dort absolvierte er sein Bachelorstudium und war parallel als Co-Trainer beim Zweitligisten SnowTrex Köln aktiv.
Anschließend wechselte er zur Uni Bayreuth, wo er sein Masterstudium mit einer Arbeit zum Fördersystem im deutschen Volleyball abschloss. Als Co-Trainer beim Bundesligisten Straubing konnte d’Andrea Erstligaluft schnuppern.
Wesentliche Aufgabenfelder für den 32-jährigen werden die Entwicklung eines Beachvolleyballkonzeptes für den WVV sowie die Mitarbeit am Bundesstützpunkt Münster sein.
„Mit dem Start noch im Juli kann Sportdirektor Wolfgang Schütz unseren neuen Landestrainer Beach Marc d’Andrea sehr gut in die WVV-Strukturen einarbeiten, zumal er durch die Corona-bedingten Verschiebungen sogar noch einen wichtigen Teil der Beachsaison 2020 mitbekommen wird.
Zudem wird er sich bei den Lehrgängen seiner neuen Landestrainer-Kollegen Peter Pourie (weiblicher Bereich) und Oliver Gies (männlicher Bereich) einen Eindruck über den aktuellen hohen Leistungsstand im WVV-Leistungssport machen.“, so Hubert Martens.